Knappensee 29.August- 01. September 2013

 

Das diesjährige Vereinstreffen am Knappensee war vermutlich vorerst, aufgrund der Sperrung des Gewässers zur Uferverdichtung, das letzte Mal an diesem schönen Gewässer und zugleich das erfolgreichste Treffen für alle Teilnehmer seit einigen Jahren. Diesmal gab es eigentlich keinen Teilnehmer der ohne Fisch blieb. Für manch einen war es sogar der erste Fisch überhaupt an dem Gewässer, und andere konnten an die Erfolge aus dem letzten Jahr anknüpfen.

bild 001 bild 002 bild 003 bild 004 bild 005 bild 006 bild 007

Die ersten Sportsfreunde reisten wieder am Donnerstagmittag an, und konnten bereits im späten Nachmittag die ersten Hechte in den Kescher führen. Sportsfreund Heink versuchte sein Glück vom Ufer, Sportsfreund Schwant, Kupz und Zeiler, in Begleitung von Sportsfreund Ospalek Junior versuchten es direkt vom Wasser aus und hatten damit Erfolg. Es konnten von Sportsfreund Schwant zwei Hechte von 50cm und 77cm gefangen werden. Kleine Barsche und weitere nicht verwertete Bisse ließen auf mehr hoffen. Der Abend wurde mit ein paar Bratwürsten in geselliger Runde ausklingen gelassen.

bild 008 bild 009 bild 010 bild 011 bild 012 bild 014 bild 015

bild 018 bild 019 bild 020 bild 021 bild 022 bild 023 bild 024         

Im Laufe des Freitags kam ein weiterer Teil der Sportsfreunde an und die Ruten wurden scharf gemacht. Sportsfreund Ospalek Senior verbrachte den Tag mit der Feeder Rute und konnte einige Brassen und Rotfedern in den Kescher ziehen. Ziemlich jeder konnte zu dieser Zeit schon einen Fisch landen, auch wenn es nur ein 10cm Barsch war :-) . Im Vormittag konnte Sportsfreund Schwant erst einen 55er Hecht landen und im späten Nachmittag noch einen untermaßigen 43er Hecht mit einem Popper zum Biss überreden. Am Abend wurde wieder die beliebte und sauleckere Fischsoljanka von Sportsfreund Haufe zubereitet. Gut gestärkt ging es nun wieder zum Nachangeln an die Ruten. Wobei unteranderem auch zwei kleinere Aale bis 44cm von Sportsfreund Ospalek und Tusche gefangen wurden.

bild 026 bild 027 bild 028 bild 030 bild 029 bild 031 bild 032

bild 033 bild 034 bild 035 bild 036 bild 037 bild 038 bild 040 bild 039 bild 041 bild 042 bild 043 bild 044 bild 045 bild 046 bild 047 bild 048 bild 049

Am Samstagmorgen fuhren Sportsfreund Schwant und Zeiler nach dem Sonnenaufgang auf den See und konnten nach einigen verlorenen Hechten noch zwei prächtige Barsche von 36 und 44cm vor die Kamera halten. Ebenso fing Sportsfreund Schwant hier seinen fünften Hecht von 50cm. Sportsfreund Heink konnte an diesem Vormittag mit einem 64er Hecht vom Boot aus nachlegen, dabei unterstützt vom Sportsfreund Haufe ;-). Im Nachmittag, nach Stärkung durch leckeren Kuchen, wurden weitere Brassen und Rotfedern gefangen. Das geplante Grillen wurde auf 16.30Uhr vorverlegt um danach gemeinsam einen Versuch von mehreren Booten zu starten. Sportsfreund Schwant verlor hier wieder einen guten Hecht. In der Dämmerung hatten sich bereits fast alle eingefunden und die Ruten scharf gemacht, Sportsfreund Schwant und Zeiler waren gerade auf dem Weg mit dem Boot zurück zum Ufer, als Sportsfreund Zeiler bei den letzten Würfen mit dem Wobbler noch einen sehr starken Biss bekam. Schnell war klar dass dies kein Hecht ist und hier unter dem Boot ein Wels seine Bahnen zog. Nach ca. 20 Min, konnte an der leichten Spinnrute ein 115cm langer Wels ins Boot gehoben werden. Währenddessen hatte Sportsfreund Krause, er war erst am Nachmittag angereist, einen gewaltigen Biss auf seinen Köderfisch. Auch hier war es wohl ein Wels von geschätzten 150cm. Trotz aller Bemühungen und dem Versuch den Fisch vom Boot aus zu landen, riss leider das Stahlvorfach. Die Enttäuschung war an dieser Stelle groß, den vermutlichen Fisch des Lebens verloren zu haben.

bild 050 bild 051 bild 052

bild 053 bild 054 bild 055 bild 056 bild 057 bild 058 bild 059 bild 060 bild 061 bild 062 bild 063 bild 064 bild 065 bild 066

Nach einen letzten gemeinsamen Frühstück am Sonntag gegen 8Uhr, wurde begonnen alles aufzuräumen. Natürlich gab es noch eine Auswertung und Siegerehrung dieser Veranstaltung. Den Pokal für den größten Friedfisch gewann Sportsfreund Ospalek mit einem 40cm Brassen. Sportsfreund Zeiler bekam den Pokal für den größten Raubfisch (Wels 115cm) dieser Veranstaltung. Sportsfreund Heink bekam für seinen ersten Hecht (64cm) und gleichzeitig ersten Fisch aus dem Knappensee einen „Trostpreis“ . Genauso wie Sportsfreund Krause für seinen verlorenen „Fisch des Lebens“ :-) und Sportsfreund Schwant für die 5 gefangenen Hechte.

bild 067

So ging mal wieder eine gelungene Veranstaltung zu Ende. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Organisatoren und Helfer. Wir hoffen das es auch im nächsten Jahr eine solche Veranstaltung geben wird, vielleicht an einem neuen bzw. anderen Gewässer.

Unsere Termine

Sponsoren & Werbung

Mitglieder Anmeldung

Neuigkeiten

28.07.2017
Ein Bericht zum Jugendangeln unseres Vereins
 
16.05.2017
Bilder vom ersten Vereinsbowlen in diesem Jahr sowie vom Anangeln
 
09.02.2017
Bilder von der letzten Jahresabschlussfeier

Besucher

Heute 2

Gestern 8

Woche 10

Gesamt 24660

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Go to Top
Template by JoomlaShine